Sachverständiger Faßbender

Fenster verletzt Kleinkind

Ein Ehepaar mit einem Kleinkind hatte die alten Holzfenster der Wohn- und Schlafbereich im Obergeschoss Ihres Wohn – und Geschäftshauses von einem Fachunternehmen durch neue Kunststoff – Fensteranlagen ersetzen lassen. Ca. 7 Monate nach dem Einbau feierte das Ehepaar mit Freunden und Kindern den dritten Geburtstag der Tochter. Plötzlich fiel einer der Türflügel der Balkonfenstertüranlage auf das Kleinkind. Glücklicherweise stellte der herbeigerufene Notarzt “nur“ Schnittwunden und Prellungen festgestellt.

Ursachenermittlung & Gutachtenerstellung!

Man beauftragte mich seitens des Bauherren die Fensteranlage zur Feststellung der Unfallursache zu untersuchen.

Bei der Untersuchung wurden, unter Zuhilfenahme eines anderen Fachbetriebes, die Fensterflügel stichprobenartig ausgehangen und die vorhandenen Schraubbefestigungspunkte untersucht. Hierbei stellte ich fest, dass bei fast allen geprüften Fenstern die Befestigung der Scherenlager am Fensterrahmen mit ungeeigneten oder zu kurzen Schrauben durchgeführt war. Teilweise waren die Schrauben überdreht, einige fehlten gar ganz.

Bei der Fensteranlage an welcher sich der Unfall ereignete, ausgerechnet die Fensteranlage mit den größten Flügeln, waren sämtliche Schrauben überdreht und an den unteren Ecklagern teilweise zu kurz.

In Absprache mit dem Systemgeber, dem Hersteller der Profile, und dem Hersteller der Fensterbeschläge wurden zur Sanierung Reparaturschrauben für diesen Zweck eingekauft. In einem neuerlichen Termin wurden dann alle Fensterflügel Schrauben ausgetauscht und durch die Reparaturschrauben ersetzt.

So können die Eheleute sich nun einwandfrei funktionierender Fenster erfreuen und mit einem belastbaren Gutachten in das ausstehende Gerichtsverfahren gehen.