Terrassenüberdachung mangelhaft

Zwei Bekannte hatten sich Terrassenüberdachungen durch einen Errichter aufbauen lassen und waren mit der Qualität nicht zufrieden.
Grundsätzlich kann man sagen, dass die Produkte in der Regel in Ordnung sind, jedoch die Verarbeitung oder Profile und oder die Montage ist vielfach mangelhaft.

Beide Überdachungen wiesen ähnliche Mängel auf.
Im einem der vorliegenden Fälle handelte es sich um eine Terrassenüberdachung mit einem Seitenteil, in welches ein Ganzglas-Schiebetürelement als Seitenteil eingebaut war.
Zum einen erfolgte die Befestigung der Überdachung nicht auf dem bauseitig hergestellten Streifenfundamen, sondern dem Pflaster der Terrasse, zum anderen war die Überdachung um einige Zentimeter falsch gemessen und war tiefer als vereinbart.
Die Verbindung zwischen dem Seitenteil und dem Terrassendach hatte der Errichter aus nicht zum System zugehörigen Standardprofilen gefertigt. So war die Verbindung zwischen Seitenteil, Oberlicht und Terrassendach nicht fachgerecht. Zudem fluchtete das Seitenteil nicht mit dem Terrassendach.
Zu allem Überfluss war die Befestigung des Seitenteils mit nicht ausreichend dimensionierten Kunststoffdübeln vorgenommen, und mit provisorisch anmutenden Unterlegmaterialien unterstützt worden.