Sachverständiger Faßbender
J.Faßbender Telefon Bad Münstereifel:
+49 (0) 22 53 - 54 55 930

Telefon Frankfurt (Main):
+49 (0) 69 - 66 77 41 330

E-Mail: info@sv-fassbender.de
Visitenkarte herunterladen

Falsche Muttern an Edelstahlhandlauf

Edelstahl ist ein in seiner Optik edel anmutender Werkstoff. Dem Titel nichtrostend kann er jedoch nur gerecht werden, wenn der verarbeitende Betrieb in der Verarbeitung und bei der Montage große Sorgfalt walten lässt. Bei der Verarbeitung in der Werkstatt ist es unabdingbar z.B. Schleifwerkzeuge die für die Verarbeitung von Edelstahl verwendet werden, dürfen vorher nicht bei der Bearbeitung von Stahl eingesetzt werden. Zudem sind die Schleifkörper in der Zusammensetzung auf den jeweiligen Werkstoff abgestimmt. Jedoch ist die Auswahl der Montagewerkstoffe ebenso wichtig. Dübel, Schrauben und Muttern aus V4A mit einer entsprechenden Zulassung sind hier ebenso unabdingbar. Im Vorliegenden Fall entsprach die Herstellung den allgemein anerkannten Regeln der Technik, jedoch hat der Monteur in Unwissenheit, galvanisch verzinkte Hutmuttern eingesetzt. Der Handlauf wurde demontiert, in einem Beizbad vollständig behandelt und mit Edelstahldübeln neu montiert. Da bei der Erstmontage zudem durch die Verwendung spreizender Dübel die notwendigen Randabstände unterschritten wurden, wurde ein spreizdruckfreies System mit Stehbolzen In diesem Zuge hat man den Auftraggeber auch über die notwendige Pflege eines Edelstahlgeländers mit entsprechenden Pflegemitteln aufgeklärt.